Facebook „Gefällt mir“: Kein Grund zur Hexenjagd

Facebook „Gefällt mir“: Kein Grund zur Hexenjagd

eingetragen in: Social Media | 0

Gerade während und nach der Bundestagswahl tauchten wieder mal Posts mit einem Link auf, die dazu aufriefen, Freunde sofort zu entfreunden, wenn sie eine bestimmte Seite geliked haben.

Das ist wieder Aufruf zur modernen Hexenjagd.

Auf den Link geklickt bekommt man eine solche Ansicht präsentiert:

Praktischerweise kann man diese Freunde direkt mit einem Mausklick entfreunden.

Facebook: Freunde denen Facebook gefällt - entfreunden

Nicht meine politische oder sonstige Meinung? Direkt weg damit! Klingt doch super!

Es aber nicht, denn es ist menschlich-gesehen unterste Schublade. Man sollte vorher den Anstand haben, die Person dazu zu fragen. Und man sollte aber auch andere Meinungen respektieren und tolerieren.

Außerdem kann es sein, das dein Freund gar nicht die Facebook-Seite „irgendeinepartei“ geliked hat. Sondern er hat eine Seite „Müller Tischlerei“ geliked. Aber die Namen der Facebookseiten sind änderbar. Es gibt zwar Grenzen, diese kann man aber leicht umgehen und bei Facebook findet immer noch keine genaue Prüfung dazu statt. So kam es das die Seite mit Tausend Likes unter der Hand, wegen der vielen Follower, verkauft wurde. Dann wurde eine Änderung des Namens wird eingestellt, jeder Follower der Seite bekommt eine Benachrichtigung. Aber ganz ehrlich, bei den hunderten Benachrichtigungen auf Facebook, geht das ganz schnell unter.

Facebook: Benachrichtigung Änderung Seitenname

Wenn dieser Änderung keiner widerspricht, wird sie seitens Facebook umgesetzt.

Das bedeutet dein Freund hat nicht die Seite geliked, wie sie jetzt ist, sondern wie sie mal war.

Deswegen sollte man niemals Facebook-Freunde vorführen, weil diese Seite X geliked haben!

 

Guten Morgen!

Vielen Dank für dein Interesse an meinem Artikel. Ich hoffe er hat dir gefallen?
Verbinde dich mit mir, wie die 4430 anderen Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.